Regenwassernutzung im Garten, der Terrasse und im Haus

Für Pflanzen gibt es kein besseres Giesswasser als Regenwasser. Zudem kann das Wasser auch im Haus genutzt werden.

Sauber, weich und wohltemperiert fällt es kostenlos vom Himmel. Kaltem und oft hartem Leitungs- und Grundwasser ist es damit deutlich überlegen. Oberirdische Regenwassernutzung gehört deshalb in immer mehr Gärten zum Standard.

Das Regenwasser wird von Sammelflächen über Regenwassersammler oder Regenwasserfilter abgeleitet und in unter- oder oberirdischen Regenspeichern gesammelt. Über Pumpen wird das Regenwasser von dort zu den einzelnen Zapfstellen transportiert. Ein 4-Personen-Haushalt kann ca. 70.000 Liter Trinkwasser pro Jahr durch die Regenwassernutzung sparen. Die tatsächliche Menge ist abhängig vom Standort (Regenmenge) und der Grösse der nutzbaren Dachfläche. 

In der Schweiz kann Regenwasser für die Gartenbewässerung, Toilettenspülung, und Waschmaschine genutzt werden.

Auch in Industrie und Gewerbe gibt es zahlreiche Nutzungsmöglichkeiten. Die Schweiz ist bezüglich Wasservorkommen im Vergleich zu anderen Ländern privilegiert. Mit Ausnahme weniger Regionen (z.B. Jura) verfügt sie über genügend Ressourcen. Diese Tatsache sollte jedoch nicht dazu verleiten, verschwenderisch mit dem Wasser umzugehen.

Unterschiedliche Sammelsysteme für Regenwasser

Oberirdisch

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, das Regenwasser aufzufangen und für die spätere Bewässerung des Gartens zu speichern. Die einfachste Lösung ist ein oberirdischer Regenwasserbehälter. Durch einen Anschluss am Fallrohr gelangt das Wasser direkt in den Behälter. Die niedrigen Anschaffungskosten, die Einfachheit und die vielfältigen optischen Möglichkeiten machen die oberirdische Regenwassernutzung zur beliebtesten Lösung. Oberirdische Regenwasserbehälter sind in verschiedenen Grössen und Farben erhältlich und fügen sich harmonisch und oft als Pflanzgefäss getarnt in die Gartengestaltung ein. 

Unterirdisch

Unterirdische Regenwassertanks ermöglichen die Speicherung grosser Wassermengen. Am Haus angeschlossen, kann das Regenwasser nicht nur für die Gartenbewässerung, sondern auch die Waschmaschine oder die Toilettenspülung verwendet werden. Für die unterirdische Regenwassernutzung gibt es Lösungen, die unterschiedlichste Ansprüche und Bedürfnisse abdecken. Wir berechnen alle technischen Details für die Regenwassernutzungsanlage. Auf Basis verschiedener Parameter wie den Regenauffangflächen des Hauses, der gewünschten Verwendung oder der lokalen Jahresniederschlagsmenge dimensionieren wir die Anlage und erstellen Ihnen ein individuelles Angebot.

Die Vorteile der Regenwassernutzung

Trinkwasser sparen

Regenwassernutzungsanlagen für Haus & Garten versorgen diese Wasserverbraucher zuverlässig mit Regenwasser. Hierdurch sparen Sie bis zu 50 % Trinkwasser, das entspricht etwa 65 Liter pro Person und Tag.

Bestes Giesswasser

Kalkfrei und perfekt temperiert: Ihre Pflanzen werden es Ihnen danken! Kombiniert mit einer Bewässerungsanlage werden können Sie Ihre Pflanzen optimal versorgen.

Smart Garden

Als Teil des Smart Gardens kann das gesammelte Regenwasser in das ganze System eingebaut werden. Die Bewässerungsanlage wird an den Tank angeschlossen und verteilt das Regenwasser dort, wo es gebraucht wird.

Kontaktieren Sie uns

Gerne beraten wir Sie über die Wahl des richtigen Regenwassertanks. Egal ob im Garten oder auf der Terrasse, Wohnung oder Haus, Flachdach oder Satteldach: Für jeden Haushalt gibt es eine optimale und individuelle Tank-Lösung. Kontaktieren Sie uns für eine unverbindliche Beratung:

Buechstrasse 38
8645 Rapperswil-Jona
Tel. +41 055 224 30 90
info@gardentec.ch